Latinx

Gesprochen: Latiiiiiinex. 

So wie im Cronut das Croissant und der Donut sich in runder Buttrigkeit vereinen, sollen in der Wortschöpfung Latinx gleich zwei Zeitgeister erfolgreich zum Zug kommen: die Minderheiten-sichtbar-machen-Bewegung in den US-Medien und die allgemeine Geschlechterneutralitätsdingsda.

Latinooos hat man früher gesagt, aber heutzutage klingt das zu sehr nach Border-Wall und Problemmexikaner. Und außerdem könnten sich Latinaaas außen vor fühlen (ein Argument, das gerade von Mitgliedern und Mitgliederinnen vieler Linguistenschulen und -schulinnen begrüßt wird). Wer also Latiiinex spricht und schreibt, glaubt, irgendwie endlich die Lösung für Rassi- und Sexismus gefunden zu haben, also X und hopp. Viel Glüx!

 Zum Kringeln: der Cronut, Triumph der hiesigen Backkunst

Zum Kringeln: der Cronut, Triumph der hiesigen Backkunst