Die nackte Wahrheit

Verschwiegen wie ein Spion: Super-Stylistin Zerina Akers

Verschwiegen wie ein Spion: Super-Stylistin Zerina Akers

Diese Woche in der "Los Angeles Times": ein Interview mit der Stylistin von Beyoncé, Zerina Akers. Eine echte Selfmade-Frau aus einem Kaff in Maryland, die über Nacht zur Lieblings-Anziehhilfe der Queen Bee wurde. Genauer, in der Nacht vom 12. Juli 2017: Da präsentierte Bey der Welt erstmals ihre ein Monate alten Zwillinge Sir Carter und Rumi – sie selbst leuchtend wie eine Fruchtbarkeitsgöttin, gewandet in einer fliederfarbenen Kreation des spanischen Designers Alejandro Gómez Palomo. Eigentlich macht Palomo Männermode, aber als er diesen Stoff in einem Vintage-Store in Cordoba entdeckte, fühlte er sich inspiriert, daraus eine Robe, „verschwenderisch wie ein Pelzmantel", zu erschaffen. Wie und wo Zerina Akers den neuen Hofschneider aufgestöbert hat, hätten wir gerne gelesen. Oder warum Beyoncé ihr Instagram-Taufkleid schon in Auftrag gab, bevor sie überhaupt schwanger war. Steckte dahinter ein großer Plan? Aber dann stolperten wir über den dritten Absatz in dem Zeitungsartikel. Da steht ganz nebenbei, in Klammern, dass das Interview in Gegenwart eines Anwalts stattfand. Damit Miss Akers auf gar keinen Fall aus dem Nähkästchen ihrer berühmten Klientin plaudert. Jetzt sind wir genauso schlau wie vorher. Beyoncé, Queen der Kontrolle.