"Das ist Christy Frickin' Turlington!"

Von Ed Burns

Es ist komisch. Hin und wieder werde ich mit der Nase auf ihre Schönheit gestoßen; zum Beispiel, wenn ich ein Magazin durchblättere, und auf einmal ist da ein Foto von ihr. Oder wenn wir uns zum Ausgehen fertigmachen, und sie kommt die Treppe herauf. Dann trifft es mich wie ein Blitz: Oh, wow! Das ist nicht nur die Mutter meiner Kinder, das ist Christy Verdammtnochmal Turlington!

Schönheit ist meistens das erste, was Männern auffällt und was sie anzieht, aber diese Anziehungskraft ist nicht von Dauer. Denn wenn da sonst nichts ist, wird man irgendwann blind für das Äußere. Man langweilt sich. Sieht sich satt. Nach einer Weile läuft es doch darauf hinaus, was jemand zu sagen hat. 

Eine langfristige Beziehung mit einem Gesicht ohne Gehirn dahinter einzugehen, fände ich schwierig. Das wäre eine echte Herausforderung.


Für jetzt und bis in alle Calvin Klein Eternity: Ed Burns in seiner einzigen Kampagne mit Ehefrau Christy


 

Meine Frau ist überhaupt nicht unsicher. Gewiss hat das auch mit ihrem Aussehen zu tun. Aber bestimmt noch mehr mit ihrer Erziehung und was ihre Eltern ihr und ihren beiden Schwestern eingetrichtert haben. Alle drei sind sehr selbstbewusst. Das ist, was ich wirklich unwiderstehlich finde. Übrigens ist eine von Christys Schwestern mit meinem Bruder verheiratet.

Mit 28 hat Christy einen Abschluss an der New York University gemacht. Ich glaube, wenn sie als junge Frau überhaupt jemals unsicher war, dann nur aus Angst, man könne sie für eine hohle Schönheit halten. Ein dummes Model. Gott behüte. Sie mochte nicht mal das Label “Supermodel”.  

Überragte sogar einen Haufen Supermodels: Christy Turlington (ganz hinten) auf dem kuscheligsten Fashion-Shoot der Neunziger Jahre. Mit Stephanie Seymour, Cindy Crawford, Tatjana Patitz und Naomi Campbell

Überragte sogar einen Haufen Supermodels: Christy Turlington (ganz hinten) auf dem kuscheligsten Fashion-Shoot der Neunziger Jahre. Mit Stephanie Seymour, Cindy Crawford, Tatjana Patitz und Naomi Campbell

Das war ihre Schwachstelle, so wie andere Frauen sich einbilden, zu dick zu sein, wenn sie es nicht sind. Unsicherheiten haben selten etwas mit der Realität zu tun. Christy ist die smarteste Frau, die ich je getroffen habe.

Unsere Urlaubsvorlieben könnten nicht unterschiedlicher sein. Mir genügt Strand, ein Buch und ein Sechserpack Bier. Christy dagegen will auf Entdeckungstour gehen, Land und Leute kennenlernen. Sie ist intellektuell viel anspruchsvoller als ich.

Vor einiger Zeit hängte Christy ein Poster aus ihrer Zeit als Calvin-Klein-Unterwäschemodel an meine Badezimmertür.

Hängt bei den Burns' an der Badezimmertür: Christy in CK-Unterwäsche (Foto: Mario Testino)

Hängt bei den Burns' an der Badezimmertür: Christy in CK-Unterwäsche (Foto: Mario Testino)

Wir waren damals frisch zusammen. Beim Anblick dieses Posters rief ich: Das ist die Frau, mit der ich verheiratet bin! „Bist du nicht”, sagte sie. Trotzdem kann ich mich noch gut an die Person auf dem Plakat erinnern, auch wenn ich weiß, wie es ist, in Wirklichkeit mit ihr zusammen zu sein.

Andrew Warhol hat einmal gesagt: "Schönheiten sind mir egal. Was ich wirklich schätze, sind Leute, die was zu sagen haben. Denn Schönheiten sind nur da. Leute, die was zu sagen haben, machen was." 

Christy ist eine schöne Macherin.